Praxisbeispiel: Das Kunststück, (fast) alle unter einen Hut zu bringen - Zielkonflikte bei der Akzeptanz von E-Learning

usecase e-learning altersstruktur schulung methodik  Von der Kunst im E-Learning auch ältere und technisch wenig affine Menschen zu begeistern
Oliver Gadow

Oliver Gadow

Beschreibung

In unserem gemeinsamen Vortrag mit Publicare berichten wir, welche Herausforderungen bei der Einführung von E-Learning aufgrund von verschiedenen Altersstrukturen, Bildungen und auch der Nutzung von neuen Technologien zu bewältigen waren und wie diese umgesetzt wurden. Von der gelernten Krankenschwester bis zum Vertriebler im Außendienst sollten alle begeistert werden.

Interessenten alle anzeigen

Kommentare

  • Du musst dich anmelden, um einen Kommentar schreiben zu können.
  • Sandra Rau vor 4 Jahren
    Die Akzeptanz und Nutzungsrate von eLearning zu steigern erlebe ich als generelle Herausforderung. Wie kriegt man die Nutzerzahlen hoch? Wie erreicht man die potentiellen Nutznießer? Wir haben schon viel probiert mit Intranet-News, Postern, Teaser-Videos, Mailing, etc. Das erhöht die Teilnahme an eLearning, aus unserer Sicht ist sie jedoch nicht ausreichend.
  • Oliver Gadow vor 4 Jahren
    Es geht nicht darum, ob jemand ein Problem mit der Technik hat oder nicht. Unterschiedliche Einstellungen und Erfahrungen führen dazu, dass man diesen Menschen auch mit dem passenden Konzept Inhalte näher bringt. Und jeder kann sich vorstellen, dass ein Vertriebler hier anders abgeholt werden sollte als eben die genannte Krankenschwester - und dies hat nichts mit Klischees zu tun.
  • Niels Pfläging vor 4 Jahren
    Nur ein kleiner Zweifel: Sollten wir wirklich das Klischee vorantreiben, dass "Ältere" in der arbeitenden Bevölkerung ein Problem mit Technologie haben? Ich glaube, das zu behaupten ist genau so unsinnig wie die Behauptung, "Mädchen können kein Mathe." Noch ein inhaltlicher Einwand: Wir wissen mittlerweile, dass eLearning deswegen so geringe Akzeptanz hat, weil es unfassbar langweilig ist. Ich bin mir also nicht sicher, ob die Session wirklich zeitgemäss ist....