Plone als interne Beschaffungsplattform an der Universität des Saarlandes

 Plone als internes Shop-System und als Gefahrstoffkataster an der Universität des Saarlandes.
Andreas Jung

Andreas Jung

Beschreibung

Die Universität des Saarlandes verwendet Plone als internes Beschaffungssystem für Chemikalien, Gefahrstoffe und Laborbedarf. Über einen eigenen Plone-basierten Shop können Mitarbeiter der Universität und angegliederten Instituten über einen zentralen Einkauf alle relevanten Stoffe zu Sonderkonditionen beziehen. Der Shop verfügt über umfangreiche Suchmöglichkeiten, einen Checkout-Prozess und über ein Backend zum internen Auftragsmanagement. In einer Erweiterung wird das bestehende System um einen Gefahrstoffkataster ergänzt, der einerseits im Falle eines Brandes der Feuerwehr zur Verfügung steht (welche Gefahrenstoffe sind in welchem Gebäude/Etage/Raum zu erwarten) und andererseits dem Mitarbeiter und dem Betriebsarzt Informationen über den Umgang eines Mitarbeiters mit bestimmten Stoffen gibt. Die Motivation für den Gefahrstoffkataster ergeben sich aus regulatorischen und gesetzlichen Vorgaben bzgl. Brandschutz und Arbeitnehmberschutzvorschriften.

Der Gefahrstoffkataster wurde aus verschiedenen Gründen auf Basis von ArangoDB und Datatables.net realisiert und transparent in Plone integriert.

Der Vortrag beschreibt einerseits die Histories des Projekts, die Vorgaben des Kunden deren Umsetzung und zeigt wie man Plone mit ArangoDB und Datatables.net verbindet.

Interessenten alle anzeigen

Kommentare

  • Du musst dich anmelden, um einen Kommentar schreiben zu können.

Unsere Sponsoren

operun_180.png logo-interaktiv.png werkbank.png
logo_syslab_black.png cms-garden_140.png

Organizer

derico_logo_bluegreen.png pysv_180.png