GRETA: Die Kompetenzen von Lehrenden in der Weiterbildung anerkennen und validieren.

kompetenzen validierung lehrende professionalisierung portfolioplus greta  Was ist GRETA? Welche Chancen bietet das Projekt für die Professionalisierung der Weiterbildung?
Marlis Schneider

Marlis Schneider

Beschreibung

GRETA wird als wichtige Voraussetzung gesehen, um den Status der Lehrenden und der Weiterbildung insgesamt aufzuwerten, die Professionalität des Lehrpersonals zu erhöhen und einen nachhaltigen Beitrag zur Professionalisierung in der Erwachsenen- und Weiterbildung zu leisten. In den letzten vier Projektjahren wurde ein Kompetenzmodell für Lehrende entwickelt und -aufbauend darauf- ein anforderungsorientiertes Anerkennungsverfahren, mit dem Lehrende ihre Kompetenzen dokumentieren und validieren lassen können. Auch wurde ein Reflexionsbogen konzipiert, der erste Einblicke in die Reflexion der eigenen Kompetenzen bietet und ohne Begutachtung funktioniert. Zusätzlich bietet GRETA ein Verfahren zum Mapping von Train-the-Trainer-Angeboten im Abgleich mit dem GRETA Kompetenzmodell, das z.B. eine kompetenzorientierte Ausschreibung oder die Konzeption von Curricula erleichtert. Bis November 2021 sollen unter weiterer Förderung des BMBF die in GRETA entwickelten Produkte erprobt und pilotiert werden. Welche Möglichkeiten es gibt, GRETA als Lehrende/r, Gutachter/in oder Einrichtung auszuprobieren - aber auch welche Herausforderungen mit GRETA verbunden sind - werden in der Session besprochen.

Interessenten alle anzeigen

Kommentare

  • Du musst dich anmelden, um einen Kommentar schreiben zu können.