Growth Hacking oder geiles Produkt. Was bringt mehr?

growth hacking lean startup produktmanagement  Growth Hacking anwenden oder ein viel besseres Produkt entwickeln. Was braucht es wirklich?
Tim Schikora

Tim Schikora

Beschreibung

Growth Hacking verspricht gerne Wunder bei der Neukundengewinnung. Was aber, wenn das angebotene Produkt nichts taugt? Oder umgekehrt hat man ein wirklich gutes Produkt, braucht man dann die daten-getriebene Optimierung des Growth Hacking? Ich würde diese Dissonanz gerne mit Euch diskutieren!

Kommentare

  • Du musst dich anmelden, um einen Kommentar schreiben zu können.
Mitmachen und teilgeben, heißt es wieder im Juni 2015 beim nächsten Open Summit, der Unkonferenz der CO-REACH in Nürnberg.

Wir laden interessierte, kreative und innovative Köpfe ein und versprechen heute schon eine spannungsgeladene Veranstaltung in dynamischer Umgebung für einen intensiven Erfahrungsaustausch.

Gemeinsam möchten wir so individuell und aktuell wie möglich für eine offene Begegnung sorgen. Im Eingangsbereich des NCC Ost wird es – wie gewohnt – keine festen Vorträge und Referenten geben. Sie bestimmen selbst den Ablauf und organisieren die Sessions, die rund um Themen zu Crossmedia Marketing fokussieren.