Unifying DevOps Model

jenkins generierung ansible puppet dokumentation  Fasst die unterschiedlichen Tools wie Jenkins, Puppet und Ansible in einem Modell zusammen
Stephan Pauxberger

Stephan Pauxberger

Beschreibung

Häufig werden viele Informationen an unterschiedlichen Stellen genutzt. Wird zum Beispiel einen neue Umgebung erstellt/eingebunden, so muss das an ganz unterschiedlichen Stellen eingetragen werden (Puppet, Jenkins, RunDeck, Dokumentation)

Mithilfe eines UDOMs werden alle zentralen Informationen in einer (automatisch erstellten) GroovyDSL zusammengefasst. Aus diesem (versionierten) Modell kann dann alles weitere generiert werden, z.B.:

- Jenkins Jobs fürs Deployment
- Mail an den Betrieb zum Öffnen von Firewalls
- Puppet Konfiguration erstellen
- Skript erstellen, dass automatisch Nutzer und DB Schemas anlegt, und dieses an den Betrieb versenden
- Dokumentation im Confluence erstellen / aktualisieren
- Icinga Konfiguration erstellen

Das Ziel von UDOM ist, diese Schritte komplett zu automatisieren.

Das gleiche System wird auch verwendet, um z.B. neue Projekte ins System einzutragen, dafür werden dann automatisch Build- und Deploy-Jobs im Jenkins erstellt - ggf. zusammen mit JIRA Projekten und einer Projekt Dokumentation.

 

Diese Session hat am 08.10.2016 11:00 stattgefunden (DevOps Camp compact 2016 Sessionplan).

Kommentare

  • Du musst dich anmelden, um einen Kommentar schreiben zu können.