Weltweites Wissen – Fluch oder Geschenk?

semantic web trust and proof wahrheitsgehalt  „Trust and Proof“ – wie kann der Wahrheitsgehalt von Beiträgen im Internet sichergestellt werden?
Dieter Weitz

Dieter Weitz

Beschreibung

Während seit den 1990ern davon ausgegangen wurde, dass jedes Individuum von der Öffnung des weltweiten Wissens über das Medium Internet profitieren wird, gibt es neue Erkenntnisse, die diese Hypothese in Frage stellen!
Heute kann man Information von Desinformation kaum unterscheiden – „Trust and Proof“ für Beiträge im Internet werden dringender gebraucht denn je!
Wie könnten „Trust and Proof“ realisiert werden?

Kommentare

  • Du musst dich anmelden, um einen Kommentar schreiben zu können.

Sponsoren

           

Veranstalter

Die Veranstalter des KnowledgeCamp Österreich sind die Donau-Universität Krems und die Gesellschaft für Wissensmanagement (GfWM) in Kooperation mit der KMA Knowledge Management Austria.